Kommentare: 1
  • #1

    Brigitte Kraus (Sonntag, 07 Juni 2015 14:22)

    Ja wie soll ich anfangen, hörte nur den Staubsauger brummen, war das das Klingelzeichen zum Anfang.
    Dann waren die Stühle noch nicht am richtigen Platz, Halvor lief hin und her zwischendurch Handy Anruf von Klaus, der nicht rechtzeitig kommen konnte. So mußte er sein Publikum beruhigen, dass Klaus später kommt. Dann endlich machte er den roten Vorhang zur Seite und sein Arbeitszimmer kam zum Vorschein. Lustig und streßig ging es weiter. Ein netter abend ging ganz schnell zu Ende und alle schmunzelten als, sie die Hühnerleiter wieder verließen. Prima gemacht ich sage gute Nacht.

  • Alles Müll

 

  • Spuren im Häusermeer

 

  • Herbstzeitlose

 

  • Gretchen 89ff

 

  • Platero und ich

 

 

 

  • der Rabe

 

 

  • Der Querdenker                                                            oder die Gedanken sind frei

 

  • Heute keine Vorstellung

 

 

 

 

 

  • Die Chance

 

          

 

 

 

 

ein Monolog für 4 Personen

von Halvor Boller  Regie : K-D Köhler buchbar

 

eine lyrische Reise durch die Gegenwart

mit Texten von Wilfried Michel

 

von Diana Raznovich

Regie : Gottfried Herbe

 

des Theaters gesammelte Neurosen

von Lutz Hübner

 

eine andalusische Elegie für Gitarre und Erzähler

Text : J.R. Jiménez   Musik Castellnuovo Tedesco    buchbar

 

eine musikalische Lesung

Text : E.A. Poe    

 

 

ein kabarettistisches Schauspiel über Schutzschirmkomunen

von Halvor Boller   Regie : K-D Köhler

buchbar

 

 

 

ein tiefsinnig witziges Stück über eine Vorstellung, die keine Vorstellung ist. Oder etwa doch?

von Halvor Boller   Regie : K-D Köhler

buchbar

 

   

eine Satire über die Problematik als Flüchtling in Deutschland zu sein und als deutscher gegenüber Flüchtlingen.

von Halvor Boller