Kommentare: 1
  • #1

    Brigitte Kraus (Sonntag, 07 Juni 2015 14:22)

    Ja wie soll ich anfangen, hörte nur den Staubsauger brummen, war das das Klingelzeichen zum Anfang.
    Dann waren die Stühle noch nicht am richtigen Platz, Halvor lief hin und her zwischendurch Handy Anruf von Klaus, der nicht rechtzeitig kommen konnte. So mußte er sein Publikum beruhigen, dass Klaus später kommt. Dann endlich machte er den roten Vorhang zur Seite und sein Arbeitszimmer kam zum Vorschein. Lustig und streßig ging es weiter. Ein netter abend ging ganz schnell zu Ende und alle schmunzelten als, sie die Hühnerleiter wieder verließen. Prima gemacht ich sage gute Nacht.

Markus Klaholz

Markus Klaholz ist Diplom Psychologe und Pädagoge und mit dem Theatervirus infiziert, seit er mit 13 Jahren nachts heimlich auf 3sat die erste „richtige“ Inszenierung sah. Während des Studiums war er Mitglied der Schreibwerkstatt am Stadttheater Münster, machte Regiearbeiten in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut in Münster und Lettland, schreibt Texte, Stücke, Drehbücher und nimmt damit an Lesungen und Poetry-Slams teil, spielt begeistert selbst an der Jungen Bühne Georgenborn und fährt auch mal nach Berlin, um sich eine Inszenierung anzusehen.