Kommentare: 1
  • #1

    Brigitte Kraus (Sonntag, 07 Juni 2015 14:22)

    Ja wie soll ich anfangen, hörte nur den Staubsauger brummen, war das das Klingelzeichen zum Anfang.
    Dann waren die Stühle noch nicht am richtigen Platz, Halvor lief hin und her zwischendurch Handy Anruf von Klaus, der nicht rechtzeitig kommen konnte. So mußte er sein Publikum beruhigen, dass Klaus später kommt. Dann endlich machte er den roten Vorhang zur Seite und sein Arbeitszimmer kam zum Vorschein. Lustig und streßig ging es weiter. Ein netter abend ging ganz schnell zu Ende und alle schmunzelten als, sie die Hühnerleiter wieder verließen. Prima gemacht ich sage gute Nacht.

Halvor Boller

 

 

geboren 1961 in Norwegen

besuchte nach dem Abitur von 1981-85 die Schauspielschule der staatl. Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart

Engagements

1985-88 Stadttheater Bielefeld
1989-91 Stadttheater Münster

des weiteren in Freiburg, Stuttgart, Stralsund, Luxembourg, Hannover, Frankfurt/M usw.

 

Eigene Produktionen :

Der Bürger“ eine Collage nach Texten von Robert Walser (1986)

"Platero und ich“ von J. R. Jiménez
eine andalusische Elegie für Gitarre und Erzähler (1989)

seit 1990 Betreuung von Schulen im Theaterbereich

2000 - 2010 Betreuung und Schreiben von Kinder- und Jugendstücken an der Jungen Bühne Schlangenbad´

 

2008 "Alles Müll" ein Monlog für vier Personen (Eigenproduktion)

 

2009 CD produziert "Spuren im Häusermeer" von Wilfried Michel

           mit Musik von Gereon Brockerhoff + Olaf Trenk

 

2013 Gründung und Eröffnung der Probebühne. Stückkonzeption  

       der Eröffnungsvorstellung, verschiedene Vorstellungen und

       Theaterarbeit mit Kindern

 

2014 "Der Querdenker"

 

2015 "Heute keine Vorstellung"

 

2016 "Du hast die Wahl"

 

       "Die Chance"

 

       "Eine Performance der besonderen Art"

 

        erhielt einen Sonderpreis des Rheingau-Taunuskreises für seine

        besondere Kulturarbeit mit Flüchtlingen